intellektuell

Bedeutung von intellektuell:

Wird eine Person als intellektuell bezeichnet, handelt es sich meist um Menschen mit abgeschlossenem (häufig geisteswissenschaftlichem) Hochschulstudium oder um Künstler. Absolventen praxisbezogener Studiengänge werden seltener als intellektuell bezeichnet, da ein wesentlicher Bedeutungsaspekt des Adjektivs intellektuell darin besteht, dass sich die so bezeichnete Person durch eine gewisse Theoriebeflissenheit bzw. im negativen Fall durch Praxisfremdheit auszeichnet. Die Praxis wird vernachlässigt, während sich der Intellektuelle Theorien und transzendenten Dingen widmet.

Das Adjektiv intellektuell wurde den ambivalenten Charaktereigenschaften zugeordnet, da es zwei wichtige Bedeutungsaspekte besitzt – einen positiven und einen negativen. Welcher Bedeutungsaspekt überwiegt, hängt von der Perspektive ab, welche bei Betrachtung der Eigenschaft des Intellektuellen eingenommen wird. Wird der Intellektuelle aus der Perspektive der Praxis beurteilt, erscheint seine Beschäftigung zwecklos, da für Außenstehende kein Praxisbezug ersichtlich ist. Das Klischee des intellektuellen Menschen ist nicht nur bei Angehörigen unterer Bevölkerungsschichten recht verbreitet: Der verwirrte Professor, der in seinem Elfenbeinturm lebt, über abstrakte Zusammenhänge sinniert und von den wirklich wichtigen Dingen in dieser Welt keine Ahnung hat. Außerdem wird Intellektuellen häufig unterstellt, sie würden auf Angehörige praktischer Berufe und auf untere Bevölkerungsschichten herabsehen.

Der positive Bedeutungsaspekt des Adjektivs intellektuell liegt darin, dass die so bezeichneten Menschen sich durch eine umfangreiche Bildung auszeichnen, über eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit verfügen und über die Fähigkeit zu differenzieren. Außerdem werden intellektuellen Menschen ein höheres Niveau, gute Umgangsformen und hohe moralische Ideale unterstellt.

positive Konnotation von intellektuell:

gebildet, niveauvoll

negative Konnotation von intellektuell:

arrogant, überheblich, weltfremd, abgehoben

Beispiele für die Verwendung von intellektuell:

Unser Nachbar ist intellektuell. Er ist ein Professor für Philosophie.

Du denkst wohl, du seist intellektuell? Dabei hast du noch nicht einmal dein Studium abgeschlossen.

Hildegard denkt sich nicht mit mir abgeben zu müssen. Das ist so eine Intellektuelle, die sich für etwas Besseres hält.

Mein Traummann ist attraktiv, sympathisch und intellektuell. 

Ähnliche Charaktereigenschaften:

elitär

schmaler Banner Redigieren